Ilse Bernbeck: »Ein schmaler Weg – Schatten und Licht«

Ilse Bernbeck: »Ein schmaler Weg – Schatten und Licht«. Lebenserinnerungen. Pb. 230 S. Erschienen im Selbstverlag. © 2008 Ilse Bernbeck, Bad Vilbel.
Fotos u. Abbildungen aus dem Privatarchiv
Gestaltung: TypoGraphik Anette Klinge, Gelnhausen
Druck: Max Dorn Presse, Obertshausen
Digitale Texterfassung der handschriftlichen Manuskriptvorlage u. Lektorat: Schreibwerkstatt Birgit Freudemann.

Das Buch:

Achtundsiebzig Jahre liegen zwischen der Erinnerung an die liebevolle Geborgenheit, die das vierjährige Kind Ilse bei seinem Dämmerstündchen mit dem Vater erfährt, und der Vergegenwärtigung vieler richtungweisender Ereignisse im Verlaufe eines erfüllten Lebens, auf das die zum Erscheinungszeitpunkt einundachtzigjährige Autorin heute mit Dankbarkeit zurückblickt.
Mit erstaunlicher Präzision gelingt es ihr, vergangene Zeiten wieder aufleben zu lassen. Ihre Schilderungen der Höhen und Tiefen, der Konventionen und Umbrüche, das durchlebte politische Desaster und Momente eines hoffnungsfrohen Neubeginns, all das lässt beim Leser Bilder entstehen, Emotionen und Sensibilitäten nachempfinden und Situationen verstehen, die heute der Vergangenheit angehören.
Ausgehend von der verständnisvollen und kindgerechten Erziehung im Pfarrhaus, über die »Qual der Wahl« eines Berufes in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, den Verzicht auf den geliebten Wunschberuf aus finanziellen Gründen und dem Glück im neu gefundenen Lehrerberuf schlägt die Autorin mit erzählerischem Talent einen großen Bogen, in dessen Verlauf ein christlich geprägtes Leben sich entfaltet, aber auch eine soziale Epoche zu Ende gegangen ist.

Mit ein wenig Wehmut betrachtet Ilse Bernbeck die verlorene Einfachheit und Selbstverständlichkeit im menschlichen Miteinander, steht aber der modernen Welt dennoch aufgeschlossen gegenüber.
Der Leser betritt mit ihr die wechselnden Pfade eines langen Lebens durch Schatten und Licht hindurch.

Ende August 2012 ist Ilse Bernbeck im Alter von 85 Jahren verstorben.

leseprobe_ibernbeck_vorwort_gekuerzt (gekürztes Vorwort)

Comments are closed.