Von einer Idee zur 1. regionalen Buchmesse …!

Das Plakat zur Buchmesse. Quelle: Landratsamt Lkrs. Wunsiedel

Gleich vorneweg: ein Resümee zur erfolgreichen 1. Buchmesse in der Region – der lange Weg dahin und die Realisierung (Resümee_Buchmesse_29.-30. April 2017)

Ein kleines Filmporträt, erstellt im Auftrag und einzusehen auf der Homepage des Landratsamts Landkreis Wunsiedel.

Nachstehend der Verlauf von der Ideenentwicklung und Konzeptionierung in 2014 über Partnersuche, Planung und Organisation bis hin zum fertigen Messeprogramm …

Programmflyer mit Hallenplan am Ende dieses Beitrags!

Wir hatten diese Idee von unserem vorherigen Standort Nidderau in Hessen mit ins Fichtelgebirge gebracht und ein erstes Konzept entworfen. Die Idee hat nun nach langer Vorbereitungszeit zu einem beeindruckenden Messeprogramm geführt. In ein paar Tagen ist es so weit … Wir freuen uns auf die Teilnehmer, hoffen auf großen Zuspruch, geeignetes Wetter und viele gute Kontakte für jedermann.

Unsere vorbereitenden Kontakte 2015/16:

Bürgerforum Wunsiedel
Landratsamt im Landkreis Wunsiedel ->Link zur offiziellen Website unter News, Tourismus, Kultur
Förderverein Fichtelgebirge e.V

Angedacht war eine überregional angelegte , alljährlich stattfindende Buchmesse an geeignetem Standort und in offizieller Trägerschaft.

Es bildete sich ein Organisationsteam, die Idee wurde sozusagen aus der Taufe gehoben. Ein Name für diese Messe wurde gefunden, Termin für eine erste derartige Buchmesse (2017) und der Veranstaltungsort standen bald fest.  Es gab viel zu tun … Unter anderem wurde ein Plakat für diesen Event vorbereitet, auch ein Flyer mit komprimierten Informationen. Und anlässlich der Sommerlounge am 04. August 2016 in Bischofsgrün konnten wir neben der Präsentation unseres Lektorats erstmals auch öffentlich für diese erste regionale Buchmesse im Fichtelgebirge werben.

buchmesse_zukunft-fichtelgebirge-nr2_s85_2

um es zu lesen -> 1 Klick …!

Im Magazin »Zukunft Fichtelgebirge« vom Förderverein Fichtelgebirge e.V.  (Ausgabe Oktober 2016) wurde sowohl auf die kommende Buchmesse als auch auf uns – Birgit Freudemann und Karl-Heinz Düvel – als Initiatoren verwiesen: Zukunft Fichtelgebirge N°2, S. 85 (Link gelöscht).

Anmeldungen für die Messe lagen bereits etliche vor und auch das ambitionierte Rahmenprogramm nahm Gestalt an.

Öffentlichkeitsarbeit und Resonanz:

[von links): Rosemarie Döhler, Dr. Oliver van Essenberg, Karl-Heinz Düvel, Dr. Karl Döhler, Birgit Freudemann u. Heinz Späthling

[von links]: Rosemarie Döhler, Dr. Oliver van Essenberg, Karl-Heinz Düvel, Dr. Karl Döhler, Birgit Freudemann u. Heinz Späthling

Am Freitag, 18. November ’16, fand ein erstes Pressegespräch im Landratsamt Wunsiedel statt. Anwesend neben Medienvertretern – Frankenpost; Radio Euroherz (Funkhaus Hof) – Landrat Dr. Karl Döhler und nahezu das gesamte Organisationsteam. Nachstehend einige Medienberichte:

  • Frankenpost/ Sechsämterbote/Fichtelgebirge – Mo., 21. November 2016, S. 7, oder PDF: Pressegespräch 18.11.2016, Landratsamt
  • Im Vorfeld zur Buchmesse bot der Verleger und Drucker Heinz Späthling aus der Region einen Short-Story-Wettbewerb an; Näheres hierzu siehe Website des Druckhauses. Idee und Realisierung: Druckkultur Späthling, Ruppertsgrün/Weißenstadt. Interessenten konnten sich mit einer Kurzgeschichte im Umfang von max. 20 Seiten beteiligen. Einsendeschluss war der 28. Februar 2017. Es gab zahlreiche Einreichungen und nach Auswertung einen Druck in vier Bänden im Mini-Format im Schuber.

    1. Preis: 500 € 2. Preis: 250 € 3. Preis: 100 €. Preisverleihung anlässlich bzw. im Rahmen der Buchmesse »Faszination Buch erleben im Fichtelgebirge«.

     Zeitung des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge, 04/2016, Ausgabe 15, S. 3 – 21.12.2016:

  • um es zu lesen: 1 Klick …! Quelle: Landkreiszeitung 4/2016, Ausgabe 15, S. 3

    um es zu lesen: 1 Klick …! Quelle: Landkreiszeitung 4/2016, Ausgabe 15, S. 3

Freitag, 10. März 2017:

Und es ging weiter und blieb spannend … etwa mit der Vorstellung und Initiierung eines Kurzfilm-Drehbuch-Wettbewerbs im Rahmen der kommenden Buchmesse. Vorgestellt von Michael von Hohenberg und Regisseur Max Körner am 08. März im Landratsamt [siehe hierzu FR-Artikel, Freitag, 10. März 2017, Fichtelgebirge, S. 13]. Das Wesentliche in Kürze: Ab sofort bis zum 15. April konnten Interessierte ihre Ideen für einen Kurzfilm in einer Länge von max. 25 Minuten in Form eines Drehbuchs einreichen. Darin enthalten sein mussten die Handlung, Regieanweisungen und natürlich der Sprechtext der Figuren. Anstelle eines Geldpreises sollte das Skript des Gewinners bis Ende 2018 verfilmt und anlässlich von Filmfestivals präsentiert werden. Verkündet wurde der Gewinner anlässlich der Buchmesse Faszination Buch erleben im Fichtelgebirge. Kontakt: http://www.von-hohenberg.de/impressum/index.php.

Und neben vielen sonstigen Programmpunkten gab es im unteren Foyer der Fichtelgebirgshalle eine Präsentation in Bild und Text zur längst stillgelegten Pappenfabrik in Bad Alexandersbad. Ein bemerkenswertes Objekt, dessen Stilllegung mitten in der laufenden Produktion erfolgte. Genauso stellt sich die Fabrik auch noch dar: sämtliche Spezialmaschinen sind noch vorhanden – ein bisschen Strom … und die Räder drehen sich.

 

 

Comments are closed.