Heidi Lange »Lichtmond«

© 2021  ein Märchenroman. Erschienen im Verlag tredition, Hamburg. ISBN 978-3-347-49645-3, 412 S., Paperback, € 13,80.

Website der Autorin

Umschlaggestaltung: Swanti Bräsecke-Bartsch

Lektorat: Birgit Freudemann

Für Märchen hat sich Heidi Lange schon als Kind begeistert. Sie ist davon überzeugt, dass Märchen und deren Botschaften für die Menschen auch heute noch entdeckt werden wollen. Sie ist Dozentin in der Ausbildung von Heilpädagogen, Supervisorin und Beraterin. Und natürlich Märchenerzählerin. Mit ihrem Mann und zwei Katzen lebt sie in einem Holzhaus inmitten eines verwunschenen Gartens.

Inhalt

»Lichtmond« … nichts weniger als ein Märchen

Ein literarisches, märchenhaft versponnenes Plädoyer für gegenseitige Rücksichtnahme und Handeln zum rechten Zeitpunkt.

 In den Nächten des Lichtmondes steigt aus dem Schattengrund das Unheil empor. Davon ahnt Johan, der junge Handweber nichts. Er ist voller Tatendrang soeben in sein Heimatdorf zurückgekehrt.

Vorerst gilt es, sich unerwarteten Veränderungen zu stellen. Aber unheilvolle Zeichen mehren sich. Gibt es die Schicksalsfrau wirklich, die das Böse spinnt und es zu ihrer Freude aussendet? Und was hat es mit den Zwergen auf sich, die nach Meinung einiger Dorfbewohner in Erdhöhlen nahe beim Todesfelsen leben, über altes Wissen verfügen und die Menschen beobachten?

Als Johan nach einer Traumnacht seine Stube betritt, macht er eine wunderbare Entdeckung und erkennt, dass es an ihm ist, eine Entscheidung zu treffen.

Ein Märchen aus alter Zeit um den heimkehrenden Sohn, in dem Zwerge und eine Schicksalsfrau die Lebensgestaltung der Menschen beeinflussen, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Mythologie, Geisterglauben und realem Leben. Ein Lehrstück für standhaftes aufrichtiges Leben in guter Gemeinschaft und Achtung von Sensibilität und Gefühlen anderer. Eine spannende Geschichte für Alt und Jung.

 

Kommentare sind geschlossen.